Jogos Alemaes

Die Fohlen müssen sich beweisen

Eintracht Frankfurt hat eine großartige Saison hinter sich. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter spielte im Vorjahr groß auf und begeisterte nicht nur in der Deutschen Fußball-Bundesliga, sondern auch international in der UEFA Europa League. Dieses Jahr geht es für das Team darum die tollen Leistungen zu bestätigen und das erweist sich bis dato als gar nicht so einfach. In der Meisterschaft läuft es bisher nicht allzu rund, international warten große Aufgaben auf die Hessen.

Eintracht Frankfurt sorgte für Begeisterung

Auch im Vorjahr schien die Ausgangslage ursprünglich problematisch. Ex-Trainer Niko Kovač hatte die Mannschaft sensationell zum Sieg im DFB-Cup geführt und war anschließend zum FC Bayern München abgewandert. Einige Spieler verließen Eintracht Frankfurt und so stand der Verein vor einem Neuanfang. Den sollte der neu engagierte Meistertrainer des BSC Basel organisieren. Das ging zunächst einmal gründlich schief. Eintracht Frankfurt startete geradezu katastrophal in die neue Saison. Zunächst flog die Mannschaft in der ersten Runde aus dem DFB-Cup. Zahlreiche Niederlagen in der Deutschen Fußball-Bundesliga machten den neuen Trainer zum Ablösekandidaten Nummer eins. Doch dessen neue Fußball-Philosophie setzte sich durch, Eintracht Frankfurt kehrte auf die Erfolgsspur zurück.

Damit nicht genug, setzte die Mannschaft auch international zu einem nie gekannten Höhenflug an und wurde das erfolgreichste deutsche Team des Jahres. Erst der FC Chelsea konnte im Semifinale der UEFA Europa League die Frankfurter stoppen. Diese schieden in London erst nach Verlängerung im Elfmeterschießen mit 4:5 aus und kehrten hocherhobenen Hauptes nach Hause zurück. In der Deutschen Fußball-Bundesliga war die Mannschaft lange Zeit auf Champions League Kurs, am Ende reichte es für Platz sieben und die neuerliche Qualifikation für den internationalen Bewerb.

Diese Saison läuft es für die Mannen von Adi Hütter alles andere als rund. Platz elf in der Tabelle ist wahrscheinlich nicht das Ergebnis, das sich Verein und Fans von der Mannschaft erwartet hatten. In der UEFA Europa League konnte man sich mit Platz zwei in der eigenen Gruppe knapp für die nächste Runde qualifizieren. Doch dort wartet ein harter Brocken auf die Frankfurter.

Adi Hütter gegen seinen Ex-Klub

Red Bull Salzburg wurde unter Adi Hütter einst österreichischer Meister. Mittlerweile haben die Salzburger selbst Jürgen Klopps FC Liverpool in der Champions League das Fürchten gelehrt. Klopp warb nach dem entscheidenden Gruppenspiel in Salzburg den Japaner Takumi Minamino ab. Damit spielen neben Sadio Mane und Naby Keita bereits drei Ex-Spieler des Vereins beim aktuellen Titelverteidiger der UEFA Champions League. Ein weiterer Transfer von Red Bull Salzburg sorgt aktuell gerade für Schlagzeilen in Deutschland. Der norwegische Jung-Star Erling Haaland schießt nun bei Borussia Dortmund Tor um Tor und wird entsprechend gefeiert. All das zeigt, wie schwierig die Aufgabe für Eintracht Frankfurt werden wird. Die beiden Spiele im Februar sollten den Hessen alles abverlangen.

In der Deutschen Fußball-Bundesliga sind die Frankfurter seit dem Start der Rückrunde zwar weiter ungeschlagen, doch gerade das letzte Spiel gegen Fortuna Düsseldorf brachte Ernüchterung. Die Fußballer zeigten sich Mut- und Ideenlos und gaben ein erschreckendes Bild ab. Das kommt zur Unzeit, denn im DFB-Cup-Achtelfinale wartet nun RB Leipzig. Das Team von Julian Nagelsmann will Revanche für die zuletzt erlittene Meisterschaftsniederlage. Zuletzt sorgte gar die nicht durchschaubare Transferstrategie von Eintracht Frankfurt für Kopfschütteln bei den Fußball-Experten. Adi Hütter und seine Mannschaft werden perfekte Spiele liefern müssen, um die zukünftigen Herausforderungen bestehen zu können.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Jogos Alemaes

Thema von Anders Norén