; charset=UTF-8" /> Mainz 05 kämpft gegen den Abstieg – Jogos Alemaes

Mainz 05 kämpft gegen den Abstieg

Beim 15. der Tabelle in der Deutschen Fußball-Bundesliga brennt es lichterloh. Nach nur einem Sieg in den letzten sieben Spielen und zuletzt vier Niederlagen in Serie befindet sich Mainz 05 bereits mitten im Abstiegskampf. Der Relegationsplatz, der aktuell von Werder Bremen besetzt wird, ist nur noch einen Punkt entfernt, der Vorsprung auf die Abstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf und SC Paderborn beträgt lediglich zwei, bzw. drei Punkte. Der Mainzer Sportchef Rouven Schröder weiß bereits, was die Stunde geschlagen hat und beschwor nach der Niederlage gegen den FC Bayern München den Teamgeist.

Die Vorbereitung versprach Hoffnung

Dabei war die Stimmung in der Vorbereitungszeit auf die Rückrunde der Deutschen Fußball-Bundesliga durchaus positiv gewesen. Denn bis zuletzt hatte es gut für Mainz 05 ausgesehen. Das Testspiel gegen die Titelkandidaten Borussia Dortmund gewann der Außenseiter in Dortmund mit 2:0. Da konnte selbst der neue BVB-Überflieger Erling Haaland nichts daran ändern. Doch die großen Hoffnungen erlitten bereits am 1. Spieltag der Rückrunde einen herben Dämpfer.

Das Auftaktspiel gegen den SC Freiburg ging im eigenen Stadion mit 1:2 verloren. Der Führungstreffer des Gegners reichte aus, um der Mannschaft alle Energie zu rauben. Zahlreiche Chancen wurden nicht genutzt, einige Leistungsträger ließen den entsprechenden Einsatz vermissen. Da schwante den Fans schon nichts Gutes, schließlich standen in Folge zwei Titelfavoriten auf dem Spielplan. Mit Borussia Mönchengladbach und Bayern München hatte es die Auslosung nicht gut gemeint mit Mainz 05. Die schlimmsten Befürchtungen sollten in Folge auch wahr werden.

Die Niederlagenserie setzte sich fort

Dabei war Mainz 05 gut in das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach gestartet und ging unerwartet in Führung. Nach nur zwölf Minuten hatten die Gäste Gladbach-Keeper Yann Sommer erfolgreich bezwungen, doch es sollte nicht dabei bleiben. Wenig später kassierte Mainz 05 den Ausgleich und musste in der zweiten Halbzeit hilflos mitansehen, wie Borussia Mönchengladbach das Spiel vor eigenem Publikum noch drehte und schlussendlich mit 3:1 gewann. Der Mannschaft fehlt sichtbar die Konzentration, um den guten Start in einen Sieg zu verwandeln. Dementsprechend groß war der Frust nach der Begegnung.

DIE NIEDERLAGENSERIE SETZTE SICH FORT
DIE NIEDERLAGENSERIE SETZTE SICH FORT

Serienmeister und Titelverteidiger Bayern München war wohl der falsche Gegner, um auf einen Befreiungsschlag zu hoffen. Schließlich kämpften die Münchner darum, die Tabellenspitze wieder zurückzuerobern. Nach einem krisengeschüttelten Saisonstart, bei dem der Meister ins Mittelfeld der Tabelle abzurutschen drohte, gab der neue Trainer Hansi Flick der Mannschaft wieder Halt. Gestützt auf einen entfesselt aufspielenden Robert Lewandowski haben sich die Bayern zurückgekämpft und setzten neuerlich zum Sprung auf die Tabellenspitze an. Im Weg stand dabei lediglich Mainz 05, denn der direkte Konkurrent RB Leipzig hatte im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach zwei Punkte liegen gelassen. Und so kam es, wie es kommen musste. Die Bayern bezwangen Mainz 05 mit 3:1, setzten sich an die Spitze der Tabelle und stürzten die Mainzer direkt in den Abstiegskampf.

Geduld ist gefragt

Der weitere Weg von Mainz 05 in der Deutschen Fußball-Bundesliga wird kein leichter werden. Die Auslosung sieht mit dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC und dem Heimspiel gegen Schalke 04 weitere schwierige Gegner vor. Eine schnelle Rettung vor dem möglichen Abstieg in die zweite Deutsche Liga ist äußerst unwahrscheinlich. Die Mannschaft hat noch einen langen und beschwerlichen Weg vor sich. Jetzt ist Ruhe und Konzentration angesagt. Wer von den Abstiegskandidaten den längeren Atem beweisen kann, wird den Klassenerhalt schaffen.

Zurück Beitrag

© 2020 Jogos Alemaes