Abadá-Capoeira

Die größte Capoeira-Vereinigung weltweit

Abadá-Capoeira steht für „ASSOCIAÇÃO BRASILEIRA DE APOIO E DESENVOLVIMENTO DA ARTE-CAPOEIRA“: Brasilianischer Verein zur Unterstützung und Entwicklung der Kunst Capoeira. Dies ist ein nicht kommerzieller Verein, der als Ziel die Verbreitung und Entwicklung der Capoeira als brasilianisches Kulturgut hat. Abadá-Capoeira wurde 1988 von Mestre Camisa, José Tadeu Carneiro Cardoso, in Rio de Janeiro gegründet. Mestre Camisa entwickelte aus den Techniken seines Lehrers Mestre Bimba seine eigene Trainingsphilosophie und Methodik, die sich durch ein hohes Maß an Technik auszeichnet.

Internationale und regionale Wettkämpfe wie beispielsweise die Welt-,Europa- und eben auch die Deutschen Meisterschaften bieten Capoeiristas jeden Alters und aus allen Winkeln der Welt die Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen.

Die Verbreitung und Entwicklung der Capoeira und des damit verknüpften brasilianischen Kulturgutes ist das Ziel von Abadá-Capoeira. Die Methoden und Philosophie von Mestre Camisa streben nach ständiger Entwicklung ohne die traditionellen Elemente der Capoeira zu vergessen. Das Training soll die Schüler und Schülerinnen dieser Kunst fordern und anspornen, sie aber auch in ihrer Persönlichkeit, in ihrem Selbstbewusstsein und der Führungsstärke festigen. Abadá-Capoeira schult physische und psychische Stärke.

Mit über 100.000 Mitgliedern verteilt über alle Bundesländer Brasiliens und in 63 Ländern auf allen Kontinenten ist Abadá-Capoeira die größte Capoeira-Vereinigung weltweit.